BEST-Seminare

Training zur Berufs- und Studienorientierung für Schüler/-innen an Gymnasien

BEST - steht für "BErufs- und STudienorientierung" – es handelt sich um ein zweitägiges Entscheidungs- und Zielfindungstraining für Schüler/innen an den allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien zum Thema "Studien- und Berufsorientierung".

Im Auftrag der Ministerien für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg sowie für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg hat ein Entwicklerteam der Universität Konstanz (Dr. Benedikt Hell, Ulrike Leitner, Dr. Katja Päßler) zusammen mit Studienberater/innen und Fachleuten der Ministerien dieses Entscheidungstraining zur Berufs- und Studienwahl konzipiert.

Was ist BEST?

  • ein zweitägiges Entscheidungstraining auf dem neuesten Stand der Eignungsdiagnostik

Für wen ist BEST?

  • Schülerinnen und Schüler der Oberstufe der allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien

Was lernt man bei BEST?

  • Die Teilnehmer/innen lernen ihre eigenen Interessen und Fähigkeiten kennen, setzen sich mit ihren Zielen und Werten auseinander und verknüpfen diese mit Informationen zur Berufswelt und zu Studienangeboten. In einer Guided Tour erhalten sie einen Überblick über die wichtigsten Internetportale. Der neue Orientierungstest des Landes-Baden-Württemberg wird durchgeführt (OT). Als Ergebnis des Tests erhalten die Teilnehmer/Innen Vorschläge für Studiengänge und Berufsfelder.

Wer leitet die Seminare?

  • Geleitet werden die Seminare von speziell trainierten Lehrkräften, Studienberater/innen sowie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der SIOB (Servicestelle Studieninformation, -orientierung und -beratung im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg).

… am Ende gibt es ein Zertifikat

  • Die Teilnehmer/innen von BEST erhalten für das erfolgreich besuchte Training eine Bescheinigung durch SIOB.


Informationen und Anmeldung
 www.bw-best.de


Termine an der F-v-S-Schule


Informationen zu den Seminaren
 schwende@steinbeisschule.de


Trainer in Tuttlingen:

  • Richard Schwende, F-v-S, Tuttlingen
  • Jan Buschmann, Agentur für Arbeit, Rottweil
OBEN